Propäd

Verein zur Förderung der Professionalität von Pädagoginnen und Pädagogen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Startseite

Herzlich Willkommen auf der Seite von propäd e.V. – Verein zur Förderung der Professionalität von Pädagoginnen und Pädagogen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg!

Wir tragen mit einer bunten Mischung aus Infoabenden, Vorträgen, Workshops und Fortbildungen sowie durch die Zusammenarbeit mit der Freiwilligenbörse der Carithek dazu bei, das Studieren für Pädagoginnen und Pädagogen aller Fachrichtungen an der Universität Bamberg interessanter, praxisnaher und vielfältiger zu machen.

Auch Pädagoginnen und Pädagogen, die bereits in der Praxis tätig sind, Absolventinnen und Absolventen, Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteigern  und externen Interessierten möchten wir Gelegenheiten der  Vernetzung, Weiterbildung und des Ideenaustauschs bieten.

Unsere Veranstaltungen stehen zudem allen anderen interessierten Personen offen.

Des Weiteren können Sie eine Mitgliedschaft beantragen und Zugang zu unserer  Praktikums- und Stellenbörse erhalten, auf der Sie sich über Praktika, Stellen, aktuelle Fortbildungen und Weiteres informieren können.

–> Es ist nichts für Sie dabei? Sie haben Fragen zu Veranstaltungen oder zur Mitgliedschaft? Sie möchten selbst gerne eine Veranstaltung über propäd e.V. anbieten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und zögern Sie nicht, uns anzuschreiben!

Hinweis: Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung. Propäd e.V. schließt jegliche Haftung für Schäden und Verletzungen jeder Art an Personen oder Sachen aus. Bei allen von externen Veranstaltern angebotenen, kosten- und anmeldungspflichtigen Seminaren/Workshops/ Fortbildungen tritt propäd e.V als Vermittler auf. Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions -und Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter ist ausgeschlossen. Die inhaltliche Aufbereitung, die Kostenabwicklung und ein ggf. notwendiger Versicherungsschutz liegt bei diesen Veranstaltungen in der Verantwortung der Seminarleitung.