propäd

Verein zur Förderung der Professionalität von Pädagoginnen und Pädagogen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Projektkoordination

Elif Güzel

Elif Gü­zel

Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on, An­sprech­part­ne­rin in Fra­gen zur Mit­glie­der­ver­wal­tung

Stu­di­um Lehr­amt Mit­tel­schu­le Deutsch und Kunstdidaktik/DiDaZ/Sozialkunde an der Uni Bam­berg

„Seit März 2018 un­ter­stüt­ze ich pro­päd e.V. in der Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on. Mir macht die Ar­beit sehr gro­ßen Spaß, da pro­päd e.V. für mich ei­ne Ver­bin­dung zwi­schen der Uni­ver­si­tät und der päd­ago­gi­schen Pra­xis dar­stellt. Als Lehr­amts-Stu­den­tin ist pro­päd e.V. für mich zu­dem ei­ne wich­ti­ge An­lauf­stel­le für den Be­reich Päd­ago­gik in­ner­halb der Ge­sell­schaft. Ich wün­sche mir für mei­ne zu­künf­ti­ge Ar­beit bei pro­päd e.V. neue Im­pul­se für das Fo­rum päd­ago­gi­sche Flücht­lings­ar­beit ein­zu­brin­gen und auch die Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten aus den Stu­di­en­gän­gen des Lehr­amts mehr zu er­rei­chen.“

Kon­takt: elif.​guezel@​propaed.​de

Julia Rösch

Ju­lia Rösch

Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on, An­sprech­part­ne­rin in Fra­gen zur Kurs­an­mel­dung, zu all­ge­mei­nen Fra­gen so­wie zur Päd­ago­gik-Mes­se

Ab­ge­schlos­se­nes Stu­di­um BA Buch­wis­sen­schaft und Thea­ter- und Me­di­en­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Er­lan­gen. Seit April 2016 Stu­di­um BA Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Bam­berg mit den Schwer­punk­ten So­zi­al­päd­ago­gik und Er­wach­se­nen- und Wei­ter­bil­dung.

„pro­päd e.V. setzt an der Schnitt­stel­le von päd­ago­gi­scher Theo­rie und Pra­xis an und ver­bin­det Stu­die­ren­de mit Be­rufs­tä­ti­gen. Des­halb freue ich mich sehr, dass ich den Ver­ein seit März 2017 un­ter­stüt­ze und hof­fent­lich da­zu bei­tra­gen kann, die ei­ne oder an­de­re Tür zu öff­nen. Durch mein Erst­stu­di­um der Buch­wis­sen­schaft und Thea­ter- und Me­di­en­wis­sen­schaft und das dar­an an­schlie­ßen­de Vo­lon­ta­ri­at im Lek­to­rat ei­nes Ver­la­ges sam­mel­te ich be­reits zahl­rei­che Er­fah­run­gen in der Pro­jekt­ar­beit. Da ich mich in Rich­tung Er­wach­se­nen­bil­dung ori­en­tie­re, ent­schloss ich mich zu ei­nem Zweit­stu­di­um der Päd­ago­gik in Bam­berg. Es ist mir ein An­lie­gen, pro­päd bei Stu­die­ren­den frü­he­rer Se­mes­ter be­kann­ter zu ma­chen – denn ge­nau da kön­nen sich wich­ti­ge Wei­chen für den spä­te­ren päd­ago­gi­schen Weg stel­len. Ich freue mich auf die viel­sei­ti­ge Ar­beit im Ver­ein.“

Kon­takt: julia.​roesch@​propaed.​de

Franziska Reeg

Fran­zis­ka Reeg

Ehe­ma­li­ge Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin

Stu­di­um BA Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Bam­berg

„Seit März 2017 ar­bei­te ich für pro­päd e.V. als Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin. Da­bei bin ich un­ter an­de­rem für die Mit­glie­der­ver­wal­tung und die Ko­or­di­na­ti­on ver­schie­de­ner Ver­an­stal­tun­gen zu­stän­dig. pro­päd e.V. schafft es, mit ei­nem bun­ten Pro­gramm und in­ter­es­san­ten An­ge­bo­ten für Stu­den­tIn­nen und Ab­sol­ven­tIn­nen In­for­ma­ti­ons- und Aus­tausch­platt­form in Be­zug auf päd­ago­gi­sche Ar­beit zu sein. Ger­ne un­ter­stüt­ze ich den Ver­ein hier­bei. An mei­ner Ar­beit bei pro­päd e.V. schät­ze ich den Kon­takt mit Päd­ago­gIn­nen in den ver­schie­dens­ten Be­rufs­fel­dern und den Aus­tausch un­ter­ein­an­der.“

Julia Habermann

Bild: Julia Habermann

Ju­lia Ha­ber­mann

Ehe­ma­li­ge Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin

Stu­di­um MA Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Bam­berg

„Ich ar­bei­te seit Sep­tem­ber 2016 für pro­päd e.V. Hier bin ich An­sprech­part­ne­rin in Fra­gen zum Mar­ke­ting, zur Prak­ti­kums- und Stel­len­bör­se so­wie zur Päd­ago­gik-Mes­se. Durch mei­nen ein­jäh­ri­gen Aus­lands­auf­ent­halt in In­di­en, bei dem ich als Deutsch-Leh­re­rin für Exil-Ti­be­ter tä­tig war, er­schloss sich mir als Mas­ter-Stu­den­tin der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft das päd­ago­gi­sche Ar­beits­feld. Ich fin­de es sehr er­fül­lend, mich auch nach mei­ner Rück­kehr in die­sem Tä­tig­keits­be­reich ein­zu­brin­gen. Aus die­sem Grund schließt sich durch die Ar­beit bei pro­päd e.V. der Kreis. Mir liegt be­son­ders am Her­zen, durch mei­ne Ar­beit auf das „Fo­rum der päd­ago­gi­schen Flücht­lings­ar­beit“ auf­merk­sam zu ma­chen. Dar­über hin­aus ver­bin­de ich durch mei­ne kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­li­che Aus­bil­dung und mei­ne Tä­tig­keit für den Ver­ein zwei Ar­beits­fel­der mit­ein­an­der, von des­sen wert­vol­len Er­fah­run­gen und Kon­tak­ten ich auch be­ruf­lich sehr pro­fi­tie­ren kann.“

Annika Weigele

Bild: Annika Weigele

An­ni­ka Wei­ge­le

Ehe­ma­li­ge Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin

Stu­di­um BA Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Bam­berg mit den Schwer­punk­ten Er­wach­se­nen- und Wei­ter­bil­dung und So­zi­al­päd­ago­gik

„Mei­ne Tä­tig­keit bei pro­päd e. V. be­gann im März 2016 und en­de­te im März 2017. Ich freu­te mich sehr, mei­ne Kom­mi­li­to­nIn­nen da­bei un­ter­stüt­zen zu kön­nen, ih­rem Stu­di­um mehr Pra­xis­be­zug zu ver­lei­hen und mich da­für ein­zu­set­zen, dass auch Ab­sol­ven­tIn­nen ein breit ge­fä­cher­tes An­ge­bot an Ver­an­stal­tun­gen rund um die päd­ago­gi­sche Ar­beit vor­fin­den kön­nen. Pro­päd e.V. bie­tet die Mög­lich­keit, für die Päd­ago­gik re­le­van­te The­men in ver­schie­de­nen Kon­tex­ten zu dis­ku­tie­ren und sich mit an­de­ren Päd­ago­gIn­nen aus­zu­tau­schen, was mir sehr ge­fällt. Ich pro­fi­tier­te bei mei­ner Ar­beit vor al­lem von dem Kon­takt mit in­ter­es­san­ten Per­so­nen und Ar­beits­fel­dern so­wie der Viel­fäl­tig­keit der an­fal­len­den Auf­ga­ben rund um den Ver­ein.“

Melanie Kreuzer

Bild: Melanie Kreuzer

Me­la­nie Kreu­zer

Ehe­ma­li­ge Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin

Ab­ge­schlos­se­nes Stu­di­um BA Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Bam­berg mit den Schwer­punk­ten Ele­men­tar- und Fa­mi­li­en­päd­ago­gik und Er­wach­se­nen- und Wei­ter­bil­dung. Seit Ok­to­ber 2016 Stu­di­um MA Bil­dungs­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Würz­burg

„Ich ar­bei­te seit März 2013 bei Pro­päd e.V. mit und war bis April 2016 ge­mein­sam mit mei­nen Kol­le­gin­nen für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit, Home­page-Pfle­ge und Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on zu­stän­dig. Ich fin­de es span­nend, die Ar­beit des Ver­eins mit­zu­ge­stal­ten und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, Ide­en ein­zu­brin­gen und so Er­fah­run­gen zu sam­meln, die mir im spä­te­ren Be­rufs­le­ben wei­ter­hel­fen. Au­ßer­dem möch­te ich da­zu bei­zu­tra­gen, dass Stu­die­ren­den der Päd­ago­gik durch Pro­päd e.V. ein Zu­satz­an­ge­bot an­ge­bo­ten wer­den kann, um sich zu in­for­mie­ren, An­re­gun­gen zu ho­len und wei­ter­zu­bil­den. Seit Ok­to­ber 2016 stu­die­re ich nun in Würz­burg und un­ter­stüt­ze noch ge­le­gent­lich in Fra­gen der Home­page­re­dak­ti­on oder all­ge­mei­nen Fra­gen.“