propäd

Verein zur Förderung der Professionalität von Pädagoginnen und Pädagogen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Workshop: Zwischen Trauer und Lebendigkeit – Trauern Kinder wirklich anders?

Kar­te nicht ver­füg­bar

Ter­min: 18.01.2020, 9:00 – 13:00

Ort: MG2/02.09

Da­tum: Sams­tag, 18.01.2019

Uhr­zeit: 09.00-13.00 Uhr

Ort: MG2/02.09

An­mel­de­schluss: 10.01.2019

In­ner­halb der je­wei­li­gen Ent­wick­lung ei­nes Kin­des löst Trau­er oft ganz an­de­re Ge­füh­le bzw. Re­ak­tio­nen aus als bei Er­wach­se­nen. Das To­des­ver­ständ­nis ver­än­dert sich mit dem Hin­zu­ge­winn von Wis­sen und Er­fah­rung im Lau­fe ei­nes Le­bens – des­halb „ent­wi­ckelt“ sich die Trau­er al­so be­son­ders bei Kin­dern von Jahr zu Jahr mit. Und da­mit aus Kin­dern und Ju­gend­li­chen fan­ta­sie­vol­le Kri­sen­be­wäl­ti­ger und nicht emo­ti­ons­ein­sei­ti­ge Pro­blem­aus­wei­cher wer­den, ist es wich­tig, die Spra­che von Kin­dern, Ju­gend­li­chen und ih­ren Fa­mi­li­en zu ver­ste­hen und zu spre­chen. In­ner­halb von Trau­er­si­tua­tio­nen gibt es auch nicht sel­ten (be­son­ders) au­ßer­ge­wöhn­li­che Um­stän­de: Sui­zid, Un­fall, Mord… Um­stän­de, die ver­mehrt mit Schock und Trau­ma ein­her­ge­hen und de­nen man hin­sicht­lich mit­mensch­li­cher Be­geg­nun­gen oft noch hilf­lo­ser ge­gen­über­steht. Die­ser Work­shop gibt ei­ner­seits Ein­bli­cke in ge­nau sol­che Si­tua­tio­nen in der Trau­er­be­glei­tung und gibt an­de­rer­seits auch ver­schie­de­ne Im­pul­se für den ei­ge­nen Um­gang. Ein Work­shop mit Bei­spie­len zwi­schen Schock und Un­glau­be, Hoff­nung und Ent­täu­schung, Angst und Mut, Re­si­gna­ti­on und Le­ben.

Re­fe­ren­tin:

Die Bam­ber­ge­rin Alex­an­dra Ey­rich hat die päd­ago­gi­sche Lei­tung der Trauer­initia­ti­ve Zwi­schen­Ge­Zei­ten für Kin­der, Ju­gend­li­che und Fa­mi­li­en in­ne, wo­mit sie mit dem Trau­er­be­glei­tungs­kon­zept in Kom­bi­na­ti­on mit pro­fes­sio­nel­ler Kunst, Kul­tur und Päd­ago­gik im Sü­den Deutsch­lands ein­zig­ar­tig ist. Hin­ter der Aka­de­mie Viel­falt de lu­xe für Mär­chen, Päd­ago­gik und Kul­tur steht eben­falls ihr Na­me, gilt sie vom Ver­band der Er­zäh­le­rin­nen und Er­zäh­ler e.V. (VEE) als pro­fes­sio­nel­le Er­zäh­le­rin und Aus­bil­de­rin zer­ti­fi­ziert. 

Teil­nah­me­ge­bühr: 45,- €; Er­mä­ßi­gung von 5,- € für pro­päd-Mit­glie­der

Teil­neh­mer­zahl: Mind. 8 Per­so­nen; Max. 20 Per­so­nen

An­mel­dung
Ti­cket-Typ Preis Plät­ze
Berufstätige/Studierende (kein Mit­glied)
Die TN-Ge­büh­ren wer­den zu Be­ginn des Se­mi­nars ein­ge­sam­melt. Bit­te brin­gen Sie den ent­spre­chen­den Be­trag in bar mit.
45,00 €